31. März 2013

Wochenschau

[gesehen] die vorletzte Folge von Private Practice, ansonsten rein gar nichts, da ich Urlaub hatte und viel unterwegs war
[gelesen] die aktuelle NEON
[gehört] das neue Album von Justin Timberlak"The 20/20 Experience", gekauft im Amazon MP3-Shop für schlappe 5€
[getrunken] zu wenig Wasser, dafür viele Mischgetränke auf einer 1€-Party, Sodbrennen inklusive


[gegessen] 
der weltbeste Döner
Kräuterfladenbrot

[gefreut] diese Woche habe ich meinen 1.000 Besucher auf meinem Blog gehabt und darüber habe ich mich riesig gefreut
[geärgert] über das Wetter, ich möchte JETZT Frühling
[genervt] von der Zeitumstellung, ich brauche immer fast eine Woche um mich daran zu gewöhnen
[gekauft] Schokolade, Ostergeschenke und wieder zu viel zu viel bei DM
[geklickt] diverse Blogs und Blogger-Forum
[geknipst]


Was waren Highlights eurer Woche?

29. März 2013

p2 summer attack feel the heat nail polish

Die momentane LE von p2 hat es mir ziemlich angetan. Dennoch war ich sehr standhaft und habe (bis jetzt) nur ein einziges Produkt gekauft:




040 hot berry

Die Farbe passt hervorragend zum Sommer, der nun hoffentlich bald kommt. Es ist ein wunderschönes rot mit einem tollen Goldschimmer.
Der Pinsel hat eine optimale Breite, in zwei "Zügen" hat man den Nagel lackiert. Ich bin bereits nach dem ersten Auftragen mit der Deckkraft sehr zufrieden.




Achtet bitte nicht so sehr auf meine Nagelhaut und Hände. Das kalte Wetter gibt meiner Haut momentan den Rest. Sie ist staubtrocken und alles cremen hilft nichts. Schaut lieber auf den tollen Lack.



Ich finde die Farbe ganz toll und liebe den Goldschimmer, dessen Intensität je nach Lichteinfall variiert.
Ich habe es nicht geschafft die Nägel direkt nach dem Lackieren zu fotografieren, daher sieht man leider schon etwas Tipwear. Das Foto entstand etwa 12 Stunden nach dem Lackieren. Dennoch ein sehr empfehlenswerter Lack, der mich sicher den Sommer über begleiten wird.

Welche Produkte aus dieser LE habt ihr euch gegönnt?

28. März 2013

1000

Am 10.03.2013 startete ich meinen Blog mit meinem ersten Post. In diesen 18 Tagen habe ich (inkl. diesem) 20 Posts verfasst und sage und schreibe 1000 Seitenaufrufe erhalten.
Darüber freue ich mich total und ich habe in der letzten Stunde ganz gebannt den Counter beobachtet, um folgenden Screen für euch und mich machen zu können:

An dieser Stelle ein <3-liches Dankeschön an alle meine Leser. Mir macht das bloggen unheimlichen Spaß und ich hoffe, ihr wollt mich weiterhin lesen.

Gerne rufe ich an dieser Stelle alle meine Leser auf, mir ein kleines Feedback im Kommentar zu hinterlassen. Was mögt ihr an meinem Blog? Was könnte ich besser machen und was wünscht ihr euch?

Danke, danke, danke!

Eure Melli

p2 color victim nail polish





870 sparkling suprise



aufragen: sehr vorsichtig, da er ziemlich streift, zwei Schichten benötigt
gefällt: sehr gut, metallischer Effekt, changiert je nach Lichteinfall von grün-gold bis rosa
hält: mittelmäßig, Tipwear bereits nach wenigen Stunden, unbedingt mit top coat drüber tragen
trocknet: mittel





Mögt ihr solche metallischen Lacke?



27. März 2013

Liebstück der Woche #1

Unter dieser Rubrik werde ich künftig immer eine Sache, Produkt, Kleidungsstück, etc. heraus filtern, was ich in der aktuellen Woche besonders mochte, besonders oft benutzt habe, etc.

Diese Woche ist mein Liebstück der Woche:


Low Carb Pizza

Angeregt durch einen sehr tollen Post bei Beauty Butterflies habe ich heute folgendes Rezept ausprobiert:

Low Carb Pizza

Zutaten (für ein Backblech)
  • 400 g Möhren
  • 600 g Zucchini
  • 2 Eier Größe M
  • 2 EL Mehl
  • frische Tomaten
  • Belag nach Wahl (in meinem Fall Lauch und Champignons)
  • Käse nach Wahl (ich hatte Mozarella)










Zuerst werden die Möhren und Zucchinis klein gerieben. Ich habe dies in meinem Thermomix gemacht, das geht dann in wenigen Sekunden. Die Masse wird dann mit den Eiern und dem Mehl vermischt und kommt aufs Backblech.

Nun darf das Blech für etwa 1 Stunde bei 250 Grad in den Backofen. 

Aus den Tomaten macht man eine schöne Soße, die relativ dickflüssig sein sollte. Auch darf man nicht zu viel benutzen, da ansonsten der Teig zu viel Flüssigkeit aufsaugt und wieder weich wird. Ich habe meine Pizza vegetarisch belegt: mit Champignons und Lauch. Hier ist der Kreativität keine Grenze gesetzt und man kann drauf machen, was immer man gerne mag. Danach kommt sie noch mal für 15-20 Minuten in den heißen Backofen.


Ich war extrem überrascht, wie gut diese "Pizza" schmeckt. Es ist eine echte Alternative zur normalen Pizza, wenn man auf Kohlenhydrate achten möchte.

Mit was wäre eure Low Carb Pizza belegt?




26. März 2013

Catrice Ultimate Nail Lacquer


910 Oh My Goldness 

erwartet: gold und glitzer
bekommen: leichter Glitzer, aber eher gold-kupfer
gefällt: trotzdem sehr gut
hält: mittelmäßig, Tipwear bereits nach einem halben Tag



Mögt ihr gold?



25. März 2013

Twitter und Blogvorstellung

Ich habe nun auch einen Twitter-Account. Wer mag, kann mir gerne folgen unter:


Frage an die Experten: Kann ich hier auf dem Blog auch direkt eine Verlinkung zu Twitter setzen? Und hier anzeigen lassen, wer mir dort folgt?

Bei Svenna gibt es eine Blogvorstellung und bei kurvig schön wird jeden Monat ein Blog des Monats gekürt. Wer mitmachen mag, kann sich gerne eintragen.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Blogvorstellungen gemacht?

Eure Melli

24. März 2013

Essence Stay With Me Longlasting Lipgloss





Ein longlasting-Lipgloss? Musste ich natürlich testen und entschied mich für die Farbe pretty witty.




Die Konsistenz des Lipgloss würde ich als dickflüssig bezeichnen. Der Applikator hat eine schöne Form, die ein präzises Auftragen ermöglicht. Ungewohnt, aber gut.
Der Gloss ist direkt nach dem Auftrag noch sehr feucht, trocknet aber schnell. Die Haltbarkeit ist wirklich gut, "longlasting" kann ich hier absolut bestätigen.



Die Farbe ist schon sehr pinkig. Wem das zu extrem ist, der kann nach dem Auftragen etwas Farbe mit einem Kosmetiktuch abnehmen. Dadurch wird der Ton ein bisschen sanfter.




Wie gefällt euch die Farbe?

Eure Melli

23. März 2013

essence Oz The Great And Powerful cream blush

Ich persönlich tue mich immer recht schwer damit Blush ordentlich aufzutragen. Entweder man sieht fast nix (weil ich zu vorsichtig bin) oder es gibt unschöne und "harte" Ränder. Bisher habe ich nur gepressten Blush gehabt. Letztens traute ich mich dann mal einen Blush mit einer anderen Konsistenz, weil mir die Farbe unglaublich gut gefallen hat. Und zwar den essence Oz The Great And Powerful cream blush aus der Oz LE.

Dieser Blush kommt in cremiger Konsistenz und Pumpspender daher.

Preis 2,75 €
Inhalt 14 ml

Die Farbe trägt den fabelhaften Namen beware the wicked witch. Es ist ein apricot, fast schon koralle-Ton. Einmal auf den Pumpspender gedrückt, erhält man eine Menge, die in meinem Falle für beide Wangen ausreichen. Auf dem Bild seht ihr die Menge, die einmal "pumpen" entspricht:


Auf dem unteren Bild erkennt man, dass die Farbe, wenn man sie dann einmal eingearbeitet und verblendet hat, gar nicht mehr so knallig ist, sondern schön dezent. Zudem sind Glitzerpartikel erhalten, was ich super schön finde. Daher finde ich es schade, dass diese gar nicht lange halten sondern nach max. einer Stunde schon "abfallen". Dafür hält das Blush den ganzen Tag durch, was ja durchaus wieder ein Pluspunkt ist.


Mir gefällt dieses Blush außerordentlich gut. Allerdings muss man schnell sein, wenn man es aufträgt, da es sehr schnell trocknet und die Gefahr unschöner Ränder besteht.


Welche Konsistenz ist euch bei Blush die Liebste und wie arbeitet ihr ihn ein?

Eure Melli







20. März 2013

< OOTD

Ein Bild von meinem heutigen Outfit:




Ich habe mein Layout vom Blog etwas verändert. Wie gefällt es euch? 

alverde Mascara Extension Effect

Die Suche nach der perfekten Wimperntusche - kennt ihr auch, oder?

Mit der alverde Mascara Extension Effect probierte ich aufs Neue mein Glück.



"Für einen galaktischen Augenaufschlag. Mit Mondscheinpuder und goldenen Funkeln." Diese Aussagen lockten mich und ich erwartete viel.




Das Form des Bürstchens gefällt mir ganz gut. Diese Gummibürstchen oder sonst wie außergewöhnlich gestalteten und geformten Bürstchen sind so gar nichts für mich. Dieses hier ist genau das, was ich mag und womit ich gut umgehen kann.


Hier erkennt man die feinen, goldenen Glitzerpartikel. Mir gefällt das sehr gut und ich stelle mir vor, wie mir eben diese ein noch größeres Strahlen in den Augen verleihen.




Diese Wimperntusche ist geeignet für ein sehr dezentes Tages-MU. Ich trage jedoch auch täglich Kajal (auf diesen Bildern sehr dezent) und dazu noch Lidschatten. In diesem Fall geht der Mascara komplett unter und fällt kaum auf.
Für Mädels, die sich selten schminken oder nur ganz leicht die Augen betonen möchten, ist diese Wimperntusche sicher ideal. Für mich ist sie nichts, da ich gerne etwas vollere Wimpern habe.

Mögt ihr generell Glitzerpartikel?

Eure Melli




15. März 2013

Rustikales Brot - Thermomix Rezept

Seit etwa einem halben besitzen wir einen Thermomix. Ich nenne ihn auch liebevoll meine <3 Küchenfee <3.
Seit dem kann ich an einer Hand abzählen, wie oft ich Brot und Brötchen beim Bäcker gekauft habe. Mit dem Thermomix geht das einfach alles super schnell, es ist leckerer - finde ich - und ich weiß genau, was drin ist.

so sieht das Schmuckstück aus



Unser Lieblings-Brotrezept möchte ich euch heute gerne vorstellen.

Die Zutaten:

Brotgewürz kann man natürlich auch selber machen, aber ich mag das von Alnatura sehr gern.

das Getreide

  • je 150 g Roggen und Dinkel
  • Brotgewürz nach Belieben
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Trockensauerteig
  • 1 EL Apfelessig
  • 350 g lauwarmes Wasser
  • je nach Geschmack Körner, Leinsamen, Sesam, etc.
Wer keinen Thermomix besitzt, kann dieses Rezept natürlich trotzdem nach backen. Hierfür einfach das Getreide im Naturkostladen/Reformhaus/o.ä. frisch schroten lassen.
Beim Mehl verwende ich ausschließlich Dinkelmehl. Ist einfach gesünder als Weizen und man merkt geschmacklich keinen Unterschied. Bei uns in der Küche ist Weizenmehl komplett verschwunden.

Die Zubereitung:
  • Roggen und Dinkel 1 Minute Stufe 10 mahlen
  • restliche Zutaten dazugeben und 3 Minuten Knetstufe kneten
  • verschiedene Körner würden kurz vor Ablauf der Zeit dazukommen
  • 20 Minuten gehen lassen und danach noch mal 30 Sekunden Knetstufe kneten
  • Teig auf Backpapier geben, mit Wasser bestreichen, einwickeln und in den kalten Backofen geben
  • bei 250 Grad Ober- und Unterhitze 45 Minuten backen
Und so sieht das alles in Bildern aus:

Getreide im Thermomix

nach 1 Minute fein zu Mehl gemahlen

der fertige Teig

eingepackt in Backpapier

fertig

Ich liebe dieses Brot einfach. Ich brauche keinen Zucker im Brot und schon gar kein Weizenmehl. Man kann es geschmacklich so variieren, wie man gerne möchte - je nachdem, wie viel Salz, Gewürz und Essig man hinzu gibt.
Ich darf dieses Brot allerdings nicht essen, wenn es noch warm ist, denn dann kann ich einfach nicht mehr aufhören!