21. Mai 2013

Essence Rebels Rock Coat

Kennt ihr das? Ihr kauft mit wahnsinniger Freude ein Produkt, eilt nach Hause, um es zu testen und gleich darauf landet es im Mülleimer. Dies passiert mir extrem selten, aber hier ist es mir passiert.


Den Essence Rebels Rock Coat habe ich im Angebot bei DM entdeckt. Für unschlagbare 0,95€ dachte ich, kann man nicht viel falsch machen.
Dieser Effektlack soll über dem Hauptlack aufgetragen werden und für einen rockigen Effekt sorgen.


Die Idee ist schön. Im Fläschchen lässt sich schon erahnen, dass hier schwarze Punkte drin sind und die sicher auf gelben, roten oder grünen Lacken toll aussehen können. Ich kann mir die Kombi schon ganz gut vorstellen und freute mich aufs ausprobieren.


Doch ich war echt enttäuscht. Ich habe den Lack direkt wieder abgemacht und kein Foto für euch gemacht. Aber auf dem unteren Bild, wo ich den Lack auf ein Stück Küchenpapier aufgetragen habe, sieht man sehr gut, was passiert ist. Die schwarzen Dots sind zum einen sehr spärlich vorhanden und zum anderen ist der Lack, in welchem sie sich befinden, gräulich. Aus meinem leuchtenden gelb ist also ein gelb-schwarz geworden, was einfach nur schlimm aussah.


Diesen Effekt-Lack kann man getrost im Regal stehen lassen. Er versaut jeden schönen Lack durch diesen schwarz-gräulichen Schleier. Gefällt mir absolut nicht, keine Empfehlung. Ab in die Tonne.

Habt ihr den auch schon mal ausporbiert?

18. Mai 2013

Gewonnen!

Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal etwas gewonnen habe. Ich glaube, dass war vor vielen Jahren einmal auf der Kirmes einen Trostpreis am Lostopf...oder so :)

Doch vor kurzem hatte ich Glück und habe direkt ein wunderschönes Armband gewonnen.

Mitgemacht habe ich bei diesem Gewinnspiel bei der lieben Janine. Es gab zwei Armbänder von Bettina Seifert zu gewinnen und ich habe den ersten Platz belegt *juhuuu*.


Das ist das Armband. Es ist ein geflochtenes Armband aus Leder und hat einen praktisches Magnetverschluss. Diese mag ich sehr, weil das Verschließen so ganz einfach und schnell und ohne verrenken von statten geht.


Auf den Tragebildern kommt die Farbe nicht ganz so toll zur Geltung, denn leider muss ich momentan für meine Fotos auf das Handy zurück greifen. Die Kamera ist kaputt...

Ich mag das Armband sehr, man kann es zu vielen Outfits kombinieren und ich könnte mir vorstellen, noch ein oder zwei weitere Farben davon zu besitzen.

Ich verabschiede mich nun ins Pfingstwochenende und wünsche allen meinen Lesern schönes Wetter und ein paar ruhige und erholsame Tage.

Was habt ihr schon gewonnen?

15. Mai 2013

Malu Wilz French Manicure Liner

In meiner Pink Box Mai 2013 (zum gesamten Inhalt *klick*) war unter anderem auch ein French Manicure Liner von Malu Wilz anthalten.
Grundsätzlich finde ich diese Liner nicht allzu toll, aber ich habe ihn natürlich ausprobiert.


Vorteilhaft finde ich die Größe des Liners. Er ist sehr kurz und etwas dicker und liegt damit gut in der Hand. Gefällt mir besser als die langen, dünnen Stifte.


Vor dem ersten Auftragen muss man einige Male mit der Spitze pumpen, bis diese sich mit der weißen Farbe füllt. Zuerst dachte ich, mein Stift sei "kaputt", denn man muss wirklich sehr lange pumpen.
Ich habe den Liner auf dem "blanken" Nagel angewendet, d.h. ohne Unterlack. Das Auftragen ging sehr, sehr gut. Er gibt ordentlich Farbe an, sodass man die French Linie in einem Rutsch durchziehen kann. Ich finde die Linie etwas zu dünn und habe sie dann noch einen Ticken dicker gezeichnet.
Ich finde den Auftrag gleichmäßig und nicht streifig, allerdings habe ich auch nur eine dünne Linie aufgetragen.


Das Trocknen geht sehr schnell. Bereits nach 3-4 Minuten kann ich einen Überlack auftragen. Hier habe ich mich für einen schimmernden hellen Lack von UMA entschieden und das ganze dann noch mal mit Top Coat fixiert.
Doch leider hatte ich bereits nach einem halben Tag Tip Wear. Wahrscheinlich muss man die Nagelspitze regelrecht versiegeln, damit dieser French Liner länger und besser hält.


Das Endergebnis ist nicht ganz so perfekt geworden wie professionelle French Nails, aber für selbstgemacht finde ich es ganz gut geworden.

Was sagt ihr zu dem Liner?

14. Mai 2013

Catrice Gel Eyeliner


In meinem Post Monats-Shopping April habe ich euch von dieser Errungenschaft berichtet. Es ist mein erster Gel Eyeliner, bisher hatte ich immer Kajalstifte verwendet.



Wie ihr seht habe ich den Eyeliner schon fleißig verwendet. Leider habe ich es verpasst, vor dem ersten Benutzen ein schönes Bild zu knipsen.
Die Farbe ist ein schönes, tiefes schwarz. Die Konsistenz brauche ich bei einem Gel Eyeliner wohl nicht extra zu beschreiben, das sollte klar sein.


Ich trage den Eyeliner mit einem Gel-Eyeliner-Pinsel von Catrice auf. Leider stiept bei mir schon ein Haar ab, aber das Auftragen gelingt trotzdem noch sehr gut.
Ich nehme eine kleine Menge des Eyeliners mit der Pinselspitze auf und fange in der Mitte des Wimpernkranzes an eine Linie nach außen zu ziehen. Im Anschluss nehme ich noch mal etwas Eyeliner auf, diesmal allerdings etwas weniger, und ziehe von der Mitte des Wimpernkranzes bis zum Augeninneren.



So sieht die Linie aus, die ich mit dem Pinsel von Catrice und dem Gel Eyeliner ziehe. Am Auge arbeite ich allerdings etwas dünner, hier soll nur die Farbe gut wieder gegeben werden. Mir gefällt der Farbauftrag sehr gut. Das schwarz ist tief und satt, der Pinselstrich gelingt präzise.

Am meisten begeistert mich hier die Haltbarkeit des Eyeliners. Ich trage morgens den Eyeliner auf, pudere danach kurz ab und er hält bis abends, ohne an Farbe zu verlieren. Kein Absetzen in der Lidfalte, kein Abfärben am Lid, gar nichts.
Da kann kein Kajal mithalten und daher benutze ich nun nur noch solche Gel Eyeliner. Ich bin wirklich begeistert und sehr zufrieden.

Leider habe ich es noch nicht raus, wie ich gute Fotos von AMU´s, etc. mache. Ich habe viel probiert, aber so richtig schön ist keines geworden. Daher hoffe ich, dass euch diese Fotos hier trotzdem genügen und einen guten Einblick geben. Vielleicht hat ja jemand Tipps für mich.

Ich habe bisher nur schwarzen Eyeliner. Welche Farben benutzt ihr gerne?

13. Mai 2013

Wochenschau

[gesehen] Nichts, nicht mal GNTM.
[gehört] Frösche und die Klänge des Staus
[getan] Den Brückentag haben wir genutzt, um zu meinem Vater nach Berlin zu fahren. Die Fahrt war die Hölle, nur Stau und zähfließender Verkehr. Dafür waren die Tage umso entspannter.
[genervt] Ich wollte nach 5 Stunden Autofahrt nur mal eben an der Tanke einen Kaffee holen und während dieser zwei Minuten hat jemand unser Auto geknutscht.
[gekauft] zwei Lacke von OPI für je 2,95€ bei Douglas, ein Bolerojäckchen von Manguun, eine Bluse von Street One, eine schwarze Jeans von BRAX, ein Armband von Bijou Brigitte.
[gegessen] 

Wels, Wedges und Salat
Sellerie-Piccata und Salat
 [getrunken] viel Wasser, Smoothies, Milchshakes und Hugo






[geknipst]

Mein Beitrag zum Spiegelsamstag





 Was würdet ihr diese Woche gern bei mir lesen?



9. Mai 2013

Aufgebraucht

Heute mal ein kleiner "Aufgebraucht" Post von mir. Es waren nicht viele Produkte in letzter Zeit, aber immerhin habe ich wieder etwas Platz für Neues geschaffen.


  • Balea Reinigungstücher 3in1 normale und Mischhaut: ich mag diese Tücher einfach sehr, gerade zum Abschminken oder zum erfrischen zwischendurch. Werden auf jeden Fall wieder nachgekauft.
  • Balea Reinigungstücher Soft&Clear unreine Haut: Ich mag die anderen Reinigungstücher lieber als diese. Diese hier hinterlassen einen klebrigen Film auf der Haut und das mag ich gar nicht.
  • Balea Pflegende Lotion Pads: diese Abschminktücher waren ganz in Ordnung. Allerdings ist herkömmlicher Make-up Entferner günstiger und genauso wirksam. Daher wird dieses Produkt nicht nachgekauft.
  • Balea Deospray sensitive: wird nicht nachgekauft, da es weiße Flecken auf dunkler Kleidung hinterlässt.



  • Alverde Waschcreme Heilerde: mag ich total gerne und kaufe ich regelmäßig.
  • Maybelline Jade Nagellack-Entferner: sehr guter Entferner. Allerdings gibt es momentan wieder ganz viele von anderen Herstellern, die fruchtige Gerüche haben und da steh ich total drauf. Daher wird dieser (erst mal) nicht nachgekauft.



  • Foundation von Horst Kirchberger: habe ich mal geschenkt bekommen, ansonsten würde ich mir keine Foundation für 30€ kaufen. Diese ist aber wirklich gut und mattiert auch lang. Schenken lassen ja, selber kaufen nein, da es mir einfach zu teuer ist.
  • Volumenspray von John Frieda: von Volumen merke ich nichts, aber es gibt meinen Haaren mehr Festigkeit. Kaufe ich dennoch nicht nach, da günstigere Produkte bei meinen Haaren den selben Effekt haben.
  • Syoss Volumen Haarspray: ich mag es total gerne und kaufe es schon seit einem Jahr immer wieder. Hab schon zwei neue Flaschen im Schrank stehen.

Besitzt ihr auch eines der Produkte?


7. Mai 2013

Shopvorstellung smartgirl.de

Ich hatte das Glück den Onlineshop Smartgirl testen zu dürfen. Smartgirl ist ein Shop für Klamotten, Schuhe, Accessoires und Kosmetikartikel. Die Auswahl ist sehr groß und das Sortiment umfasst unter anderem die Marken Vila, Vero Moda, Only, Esprit, Converse, Dr. Martens, Ciaté und NYX.

Ich habe mir zuerst eine Tunika von Only ausgesucht. Etwa 4 Tage nach der Bestellung kam das Paket auch schon.


Die Tunika hat mir allerdings gar nicht gefallen. Da ich mit einem Gutschein bezahlt habe, war ich unsicher, wie die Rückabwicklung ablaufen sollte. Also rief ich bei der Hotline an. Dort hatte ich leider einen nicht ganz so motivierten Mitarbeiter in der Leitung, der mir ziemlich unverständlich und kompliziert das Procedere erklärte. Irgendwann kapierte ich, was er meinte und handhabte es genau so. Auf dem Retourenbeleg vermerkte ich, warum ich den Artikel zurück schicken wollte und notierte, welchen ich statt dessen geliefert bekommen wollte.
Diesmal suchte ich mir eine andere Tunika aus:



Diese Tunika war auf 24,95€ herunter gesetzt und ich hatte somit noch 5,95€ freies Guthaben aus meinem Gutschein. Also schrieb ich noch einen Eyeliner von NYX auf.
Etwas über eine Woche später kam dann die Tunika an, aber leider der Eyeliner nicht. Ich hatte auch nirgendwo einen Vermerk, ob dieser vergriffen ist oder später kommen würde. Also schaute ich in mein Online-Kundenkonto und entdeckte diesen gar nicht bei der zweiten Bestellung. Ich ging nun davon aus, dass da irgendwas schief lief und bestellte ihn einfach noch mal. Einige Tage später erhielt ich eine Mail mit dem Hinweis, dass meine Bestellung storniert wurde. Hmmm, keine Erklärung wieso, weshalb und warum. Sehr schade und für mich nicht nachvollziehbar. Also fragte ich per Mail beim Kundenservice nach, warum diese Stornierung zu Stande kam. Reaktion: mein Gutschein-Guthaben wäre aufgebraucht. Stimmt nicht, 5,95€ sind noch offen, aber ich beließ es dann dabei.

An sich gefällt mir der Shop ganz gut. Die Versandkosten sind frei, die Auswahl gut und trifft auch meinen Geschmack. Allerdings finde ich die ganze Kundenbetreuung nicht wirklich professionell, weswegen ich keine volle Empfehlung für diesen Shop aussprechen kann und möchte.

Wie wichtig ist euch die Kundenbetreuung und Transparanz bei einem Onlineshop?

5. Mai 2013

Wochenschau

[geschaut] GNTM, Chloe und Männerherzen (DVD-Abend), Boxen
[gehört] viel Radio
[getan] auf zwei runden Geburtstagen diese Woche gewesen und insgesamt dafür über 1700km gefahren
[getrunken] Wasser, viel zu viel Kaffee, Kräuterschnaps (wäääärgs) und Rotkäppchen Rosé


[gegessen] deftiges Buffet auf beiden Geburtstagen, ansonsten viel Obst und Salat, Döner
[gekauft] bissel Make-up, Blush von Catrice (hier zum Blogpost), Aussie Shampoo und Blümchen für den Balkon



                           

[geknipst] ich habe wieder beim Spiegelsamstag mitgemacht


Mittwoch geht es nach Berlin. Habt ihr den Brückentag am Freitag frei und was macht ihr Schönes?


4. Mai 2013

Pink Box Mai 2013



Die neue Pink Box ist da und für mich ist es die Zweite. Die erste war etwas enttäuschend und ich war sehr auf die zweite gespannt.

Mein erster Eindruck nach dem Öffnen der Box:


Auf den ersten blick dachte ich: Ohhh, da sind ja nur Proben enthalten. Die Produkte kullerten ziemlich verloren in der Box herum und ich war prompt enttäuscht.  


Diese Produkte waren in meiner Box enthalten. Ich habe sie nun einfach mal in Kategorien sortiert und stelle sie euch nun einzeln vor.


Kategorie: Ich freue mich!

  • Tiroler Nussöl: Original Sonnenöl LSF 6 9,90€/75ml
  • Frei Sensitive Balance: Gesichtscreme 9,95€/40ml
  • Schaebens Totes Meer Maske 0,99€/15ml
Das Sonnenöl war wohl schon mal in der Pink Box, wie ich gelesen habe. Finde ich an sich nicht so gut, aber   mich betrifft dies noch nicht. LSF 6 ist schon sehr wenig, dennoch freue ich mich über dieses Produkt.
Die Creme von frei ist mein Highlight in der Box und eine Maske kann man auch immer gebrauchen.



Kategorie: Ich bin skeptisch!

  • Malu Wilz French Manicure Liner 9,20€/3g
  • Styx Naturcosmetic Chin Min Sport Spray 3,90€/30ml
So einen French Liner hatte ich schon mal von einem anderen Hersteller und fand ihn nicht gut. Ich bin gespannt, wie dieser sein wird, habe aber nicht allzu viel Hoffnung, dass er mich umhauen wird.
Dieses Sport Spray klingt ganz nett, es soll während des Sports erfrischen und das Muskelgewebe aktivieren. Dadurch soll die Leitungsfähigkeit gesteigert werden. Also Erfrischung während des Sports ist okay, an den Rest glaube ich nicht. Wird aber ausprobiert.



Kategorie: Kannste sein lassen!

  • Lacoste pour femme 42€/30ml (hier 2ml)
  • Zeitschrift Lea
  • Compeed Blasenpflaster (Giveaway)
Das Parfum in Probengröße von 2ml ist ja wohl ein Witz. Natürlich erwarte ich keine 30ml-Größen in den Boxen, aber etwas mehr hätte es schon sein dürfen. Diese Proben bekomme ich in jeder Parfümerie oder Kaufhaus hinterher geschmissen. Das Blasenpflaster ist momentan in jeder Frauenzeitschrift drin und die Zeitschrift hat für mich in dieser Box mal gar nix zu suchen. In einer Pink Box erwarte ich Zeitschriften wie Jolie, Cosmopolitan, inStyle, von mir aus noch Freundin. Aber doch bitte nicht "Lea".


Mir ist schon klar, dass man mit diesen Boxen nicht jeden Geschmack treffen kann und an sich finde ich diese Box ganz okay. Ich bin mit wenigen Produkten nicht zufrieden und werde die Box vorerst behalten. Ich wünsche mir aber in der nächsten Box wieder mindestens zwei Kosmetikprodukte.

Wie gefällt euch die Box? Soll ich über ein Produkt näher berichten?

3. Mai 2013

Catrice Neo Geisha Lip and Cheek Colour

02 Picked Cherry Blossoms

Dieser Blush von Catrice hat eine cremige Konsistenz. Erst zu Hause entdeckte ich, dass es sich um ein Kombiprodukt handelt. Es kann auf Wangen und auf den Lippen verwendet werden. Bisher hatte ich noch keine Erfahrung damit, aber ich freute mich aufs ausprobieren.

 Die Farbe sieht auf den ersten Blick sehr knallig aus, aber davon sollte man sich ja nie leiten lassen. Aufgetragen wirkt es meist dezenter.


Ich entnehme das Blush mit den Fingern, da ich durch die cremige Konsistenz so mit dem Auftragen am Besten zurecht komme.
Zuerst habe ich es dann tatsächlich auf den Lippen ausprobiert, was allerdings nur diese eine Mal der Fall war. Ich habe trockene Lippen und hatte auch vorher mit Lippenpflege gearbeitet. Dennoch hat die Pudercreme jedes Fältchen auf der Lippe betont und insgesamt war ein ordentliches und gleichmäßiges Auftragen auch nicht möglich. Hat mir gar nicht gefallen.



Auf den Wangen lässt es sich sehr schön verteilen. Die Farbabgabe ist nicht stark, aber das ist ja eher von Vorteil bei solch knalligen Farben. Man kann gut schichten und gut verblenden und erreicht so genau die Farbintensität, die man möchte.
Die Haltbarkeit ist mäßig, einen 8-Stunden-Tag hält der Blush nicht komplett durch. Finde ich dennoch ok.

Wie findet ihr solche Komiprodukte?

2. Mai 2013

Sweat off

Ich gehöre leider zu den Menschen, die relativ stark schwitzen, auch im Winter. Dies ist natürlich sehr unangenehm und ich habe mich durch sämtliche Drogerie- und Apothekenprodukte gewühlt. Nichts hat geholfen und ich war schon ziemlich verzweifelt.

Irgendwann empfahl mir jemand "Sweat off". Mit knapp 22€ ist das ne ziemlich teure Investition und ich habe lange überlegt, ob ich dieses Produkt ausprobiere.




Sweat off wird bei Beginn der Anwendung an drei oder maximal vier Abenden hintereinander ganz dünn auf die gereinigte Haut aufgetragen. Spätestens nach 4 Tagen sollte das Schwitzen aufhören und genauso war es bei mir.
Danach wird Sweat off nur noch nach Bedarf benutzt, also immer dann, wenn man wieder leicht anfängt zu schwitzen.

Ich bin tatsächlich sehr begeistert von diesem Produkt. Nach vielen, vielen Jahren habe ich nun endlich ein Produkt gefunden, welches tatsächlich 100% das hält, was es verspricht. Man muss aufpassen, dass man nicht zu viel benutzt, da es die Haut reizen kann. Aber dosiert aufgetragen ist alles okay.
Ich schwitze den ganzen Tag überhaupt nicht. Vor Sweat off habe ich bereits nach 30 Minuten schon geschwitzt und daher finde ich den Effekt grandios.

Wie ihr lesen könnt, bin ich mehr als begeistert und Sweat off ist mein persönliches Wunderprodukt!!

Kennt ihr Sweat off?