19. Juni 2016

[Review] Manhattan - 3in1 Easy Match Make Up


Wer von uns kann schon behaupten DIE perfekte Foundation gefunden zu haben? Wahrscheinlich eher Wenige. Und auch wenn wir SIE gefunden haben, so probiert man als Make-Up Liebhaberin dennoch gerne aus und versucht immer wieder neue Produkte.
Ich bin eher von der ersteren Fraktion. Ich mag viele Foundations, aber bin immer noch auf der Suche nach guten Produkten.



Das sagt Manhattan:

  • Match: leichtes, ölfreies Make Up - passt sich perfekt dem Hautton an für eine sichtbar makellose & gesünder aussehende Haut.
  • Perfect: Weichzeichner-Puder verblenden optisch Hautunebenheiten - helfen Augenringe und Rötungen optisch zu reduzieren, für ein porenloses, natürliches Finish.
  • Protect: Vitamin E, 24h-Feuchtigkeitskomplex und LSF 20
  • Dermatologisch gestestet
(Quelle: www.manhattan.de)


Aufgefallen ist mir die Foundation wegen ihrer Optik. Ich finde die Glasflasche macht wirklich was her und die Foundation wirkt dadurch sehr hochwertig. Kein Geschnörkel, weißer Deckel und schöne Aufschrift.

Ich habe die Nuance 30 Soft Porcelain gewählt, die laut Website von Manhattan eher rosastichig ist. Das ist mir in der Drogerie in der Theke aber gar nicht so aufgefallen und ich finde auch, dass sie aufgetragen nicht wirklich ins rosafarbene geht.
Laut Hersteller ist diese Nuance für Haut mit einem kühleren Unterton geeignet.

Ich trage Foundation am Liebsten mit einem Beautyblender auf. Meine gesamte Foundation-Routine habe ich euch hier in diesem Blogpost beschrieben.
Die Manhattan Foundation lässt sich sehr gut dosieren und ist sehr ergiebig. Ein kompletter Pumpstoß ist mir schon zu viel, sodass ich meist einen 3/4 Pumpstoß verwende. Im übrigen mag ich die Technik mit dem Pumpen, da sich die Foundation so einfach besser dosieren lässt, sie hygienisch entnommen werden kann und man die Flasche meist auch leerer bekommt, als wenn es eine Öffnung zum drücken ist.

Von der Konsistenz her ist die Foundation kaum flüssig, eher cremig und auf der Haut wird sie minimal pudrig. Die Deckkraft ist leicht bis mittel. Auf dem unteren Bild seht ihr die Foundation auf meinem Handrücken. Dort habe ich vorher Swatches gehabt, die ich nicht 100% entfernt habe. Die Foundation hat diese Punkte ordentlich abgedeckt, wie ihr auf dem Bild ganz unten erkennen könnt.
Rote Stellen, Augenringe und Pickel deckt sie jedoch nicht ab.
Ich habe ja Mischhaut mit Hautunreinheiten, dennoch reicht mir da meist eine leichte Deckkraft, sodass diese Foundation hier wirklich gut funktioniert. Sie Haut wirkt zudem glatter und die Poren werden auch etwas verfeinert.

Ich benötige immer ein Puder und die Foundation mattiert nicht, fettet aber auch nicht nach. Mit einer leichten Schicht Puder fahre ich hier gut und es sieht sehr natürlich aus.
Was ich sehr positiv finde ist, dass die Foundation nicht nachdunkelt. Für mich ist sowas ein absolutes KO-Kriterium bei Foundations, wenn ich nicht "kontrollieren" kann, wie sich die Farbe auf der Haut entwickelt.

Die Haltbarkeit ist nicht überragend, aber in Ordnung. Die Foundation setzt sich gern nach einigen Stunden ab, aber mit einem Primer, der Foundation haltbarer macht, ist auch dem gut entgegen zu wirken.

Ich benutze die Manhattan 3in1 Easy Match Make Up Foundation momentan jeden Tag. Ich mag sie wirklich gern, weil sie mich nicht maskenhaft sondern natürlich aussehen lässt.
Formulierung, Auftrag und Farbe sind einfach sehr gut und ich habe zudem nicht das Gefühl, dass meine Haut unter dem Make-up nicht atmen kann.
Das die Foundation zudem noch einen LSF hat, finde ich mehr als positiv.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen